Skip to content Skip to footer
Beschützen wir den Planeten

Was unsere Meere und Ozeane bedroht?

Noch vor nicht allzu langer Zeit dachten wir, dass Plastikmüll die größte Bedrohung für Meer und Ozeane ist. Über diese Bedrohung haben wir am meisten von allen in den Medien gehört und in der Presse gelesen. Fotos von verwickelten toten Tieren haben diesen Eindruck nur noch verstärkt. Dies ist jedoch nicht das größte Problem überhaupt. Insgesamt sind 71 Prozent der Erdoberfläche von Meeren (den Ozeanen und deren Nebenmeeren) bedeckt. Dies ist die größte Fläche unseres Planeten, weshalb es so wichtig ist, sich um sie zu kümmern. Es ist ein riesiges Ökosystem, das unser Leben jeden Tag beeinflusst. Aber wir dürfen nicht vergessen, dass wir es durch unsere Handlungen in eine trockene Wüste verwandeln können.

Intensiver Schiffsverkehr

Eine der vielen Bedrohungen ist der Seeverkehr sowie die exzessive, unkontrollierte Ausbeutung der Fischerei. Dies führt dazu, dass die Populationen der geernteten Arten unter ein für die Erholung sicheres Niveau fallen. Die Meere und Ozeane mit ihrer reichen Flora und Fauna sind dadurch bedroht. Die Ostsee ist ein besonders sensibles Gebiet. Die Artenvielfalt dieses Meeres schwindet alarmierend schnell. Kegelrobben, Schweinswale und andere Arten brauchen Schutz. Die Ostsee ist eines der am stärksten überfülltesten Meere, und es bedarf integrierter internationaler Maßnahmen, um diese Situation zu ändern.

Klimawandel und Folgen für die Meere und Ozeane

Im vergangenen Jahr hat der Rat der Europäischen Union Umweltschlussfolgerungen zu den Ozeanen und Meeren angenommen, die zeigen, dass der Klimawandel eine direkte Bedrohung für das Leben in den Meeren und Ozeanen der Welt darstellt. Dies ist nichts Neues für diejenigen, die täglich mit Ökologie zu tun haben, aber glücklicherweise hat der Rat begonnen, eine Stärkung der Politik zum Schutz der Meeres- und Küstenökosysteme auf allen Ebenen zu fordern. Es sei darauf hingewiesen, dass sich die Regionalmeere Europas überdurchschnittlich schnell erwärmen.

Die globale Erwärmung hat nicht erst gestern begonnen, können wir noch etwas tun? Auf jeden Fall!Es lohnt sich, Initiativen zur Verbesserung der Situation zu unterstützen:

  • nachhaltige Nutzung der Meeresressourcen
  • nachhaltige blaue Wirtschaft
  • verstärkte Koordinierung im Bereich der Verbesserung der Sicherheit im Seeverkehr
  • Verringerung der Menge an Meeresabfällen
  • Schutz der biologischen Vielfalt empfindlicher Meeres- und Küstenökosysteme
  • in Forschung und ozeanographische Wissenschaft investieren

Wir werden den Meeren und Ozeanen helfen, indem wir die Gleichgültigkeit aufgeben. Gemeinsam können wir den Verbrauch von Kunststoffen auf ein absolutes Minimum reduzieren. Sollten wir unseren Kindern beibringen, welche Aktivitäten für die Umwelt wichtig sind. Die Erde ist die Heimat von uns allen, deshalb sollten wir sie respektieren.

das Zeugnis

lassen Sie uns gemeinsam unsere Umwelt retten

 

Wer wir sind

Die Art und Weise, wie wir Tiere behandeln, ist ein Zeugnis für uns selbst, dafür, was für Menschen wir sind, wenn wir mit Tierelend konfrontiert werden.

Przemek Markiewicz

Koordinator

Bildung ist eine große Hoffnung für unseren Planeten und künftige Generationen.

Bildung bringt Verständnis, verändert das Bewusstsein und kann die Zukunft unseres Planeten besser machen, als wir denken.

EWA MASTYK

Vorsitzende, Aktivitätskoordinatorin

Freiwiligendienst ist eine enorme Kraft!

ToDass wir so viel erreichen und so viele Leben retten konnten, ist eine Menge von Freiwilligen zu verdanken, die jeden Tag an unseren Projekten auf der ganzen Welt aktiv sind.

Jaśmin Dymarska

Aktivist, Freiwilliger
Spende

MACHEN SIE ES MIT UNS

Kümmern Sie sich gemeinsam mit uns um die Zukunft unseres Planeten und schützen Sie die Tiere. Gemeinsam können wir um die bessere Zukunft fur die nächste Generationen uns sorgen.