Skip to content Skip to footer

Alarm für Mak!

Dieses Pferd sahen wir zum ersten mal heute um 6 Uhr morgens bei unserem Hafer-Bauer. Als wir heute vor dem Tor standen, war der Himmel schon bewölkt. Direkt hinter uns stand ein altes Auto, dessen Motor so laut aufheulte, dass das halbe Dorf ihn gehört haben muss. Kaum waren wir eingefahren, überholte uns der Wagen mit Schwung und rollte bis zur letzten Scheune. Zwei kräftige, junge Männer, die nach Sonne und Tabak rochen, stiegen aus, rauchten ihre Zigaretten bis zum Ende, gingen dann nach Hinten und öffneten den Anhänger. Über einen kurzen, steilen und glitschigen Gang zogen sie ein kohlendunkles Pony, das nur mit einem dicken Seil angebunden war.

Mak war überwältigt von der trüben Sommersonne, die durch die Wolken brach. Es war, als ob er sie zum ersten Mal sehen würde. Nach einer Weile kam ein etwas beschämter Bauer Stefan auf uns zu und begann uns zu erklären, dass die Männer ihm Geld schuldig sind und weil sie keins haben, schenken sie ihm das Pferd. Und das Pony wurde sowieso abgeschrieben, weil es seit Jahren auf dem Hinterbein humpelt, eignet sich sowieso nur noch zum Schlachten. Er wird ihn ein paar Stunden hier behalten, wir sollen uns keine Sorgen machen, er kann das Pony zwar nicht halten aber heute Abend ist es sowieso aus mit dem Kleinen.

Als wir anfangen zu fragen, wird der Bauer ein wenig irritiert. Wir haben für Hafer für unsere Pferde schon vor ein paar Tagen bezahlt und abgeholt und er wunderte sich, dass wir noch was von ihm wollen.

Die Männer banden das Pony fest und fuhren weg. Er stand da und schlug mit seinen kleinen Hufen auf den Boden, als ob ihn das befreien würde. Ich ging näher heran. Mak schaute in die Kamera und ich konnte an seinem Blick ablesen, wie wenig Zeit wir hatten. Der Bauer hatte Schulden angehäuft und wollte nicht länger warten, er brauchte Geld. Für Maks Leben und seinen Transport müssen wir 937 Euro bezahlen.

Und es gibt keine Anzahlung von 43 Euro, was so üblich ist. Wir müssen die Hälfte des Betrags heute bis 20 Uhr und den Rest bis Donnerstagabend überweisen.

Liebe Freunde, wir bitten Euch hier und jetzt um Hilfe! Wir müssen heute bis 20 Uhr etwa 468 Euro sammeln, damit Mak auf uns warten kann! Die restlichen 468 Euro, müssen wir bis Donnerstagabend bezahlen. Werdet Ihr helfen? Ohne Euch wird es nicht funktionieren!

Spendenmöglichkeiten im Link unten, in der Betreffzeile bitte “MAK” eingeben.

UNSER KONTO
Vielen Dank!
Haben Sie zusätzliche Fragen?
Email: kontakt@engeltiere.de
mobile:+49 176 7758 4789 (deutsch)
+48 531 196 828 (deutsch)
+48 518 569 487 (polnisch)
Fundacja Centaurus
centaurus.org.pl