Diese Website verwendet Cookies, um Dienste in Übereinstimmung mit der Datenschutz-Bestimmungen. Sie können die Bedingungen für die Speicherung von oder den Zugriff auf Cookies in Ihrem Browser selbst festlegen.

Esel sind nicht stur

Wüsstest ihr, dass Esel im Gegensatz zu Pferden, keine Fluchttiere sind? Bei drohender Gefahr bleiben sie einfach stehen. Und wir sagen dann „Esel sind stur“…. Es sind auch keine Herdentiere. Mutter mit ihren Kleinen leben in kleinen Gruppen zusammen. Wie diese beiden hier, in dieser Scheune. Sie sind im wahrsten Sinne des Wortes, alleine. Denn wären wir nicht da gewesen, wären sie heute nicht mehr am Leben.
Mit Masza und Monetka ist man nicht geduldig, es sind ja nur Esel. Sie sind dabei nur einen Schritt davon entfernt, vom Aussterben bedroht zu werden. Sollte man sie aus diesem Grund nicht beschützen?
Genau das wollen wir tun – wir können zwar noch nicht verhindern, dass sie überhaupt an diesem Ort landen aber wir können versuchen, in diesem Moment ihr Leben zu retten.
Masza hat schon mehrere Kinder verloren, viele wurden ihr weggenommen. Sie ist schon alt. Und Monetka? Sie ist noch jung – ihr Dasein beginnt jetzt erst.

Bis zum 6. Dezember brauchen wir 1167 Euro. Es könnte etwas billiger sein…  aber dann müssten wir die Mutter, Masza beim Händler lassen. Das ist keine Option…

Wir möchten Euch heute dazu überreden, den beiden zu helfen. Uns ist klar, vor dem harten Winter achtet jeder auf die Finanzen. Wir auch. Aber wenn wir genug Leute finden, die spenden wollen, haben wir auch die nötige Summe. Dann ist es vielleicht leichter? Teilt bitte deshalb unseren Aufruf weiter, erzählt von den beiden und wenn Ihr in der Lage seid – spendet bitte. Schon jetzt sagen „Vielen Dank“ dafür!

Aby pomóc dokonaj darowizny z imieniem
Esel sind nicht stur
oder

Mit einer Kreditkarte
spenden
Hilfe
spenden sie für "Esel sind nicht stur"
Mit einer Kreditkarte
spenden
Masza (2).jpeg

Wüsstest ihr, dass Esel im Gegensatz zu Pferden, keine Fluchttiere sind? Bei drohender Gefahr bleiben sie einfach stehen. Und wir sagen dann „Esel sind stur“…. Es sind auch keine Herdentiere. Mutter mit ihren Kleinen leben in kleinen Gruppen zusammen. Wie diese beiden hier, in dieser Scheune. Sie sind im wahrsten Sinne des Wortes, alleine. Denn wären wir nicht da gewesen, wären sie heute nicht mehr am Leben.
Mit Masza und Monetka ist man nicht geduldig, es sind ja nur Esel. Sie sind dabei nur einen Schritt davon entfernt, vom Aussterben bedroht zu werden. Sollte man sie aus diesem Grund nicht beschützen?
Genau das wollen wir tun – wir können zwar noch nicht verhindern, dass sie überhaupt an diesem Ort landen aber wir können versuchen, in diesem Moment ihr Leben zu retten.
Masza hat schon mehrere Kinder verloren, viele wurden ihr weggenommen. Sie ist schon alt. Und Monetka? Sie ist noch jung – ihr Dasein beginnt jetzt erst.

Bis zum 6. Dezember brauchen wir 1167 Euro. Es könnte etwas billiger sein…  aber dann müssten wir die Mutter, Masza beim Händler lassen. Das ist keine Option…

Wir möchten Euch heute dazu überreden, den beiden zu helfen. Uns ist klar, vor dem harten Winter achtet jeder auf die Finanzen. Wir auch. Aber wenn wir genug Leute finden, die spenden wollen, haben wir auch die nötige Summe. Dann ist es vielleicht leichter? Teilt bitte deshalb unseren Aufruf weiter, erzählt von den beiden und wenn Ihr in der Lage seid – spendet bitte. Schon jetzt sagen „Vielen Dank“ dafür!

Masza (3).jpeg
Numer kont
Nasze konta bankowe

Centaurus Stiftung
ul. Wałbrzyska 6-8
52-314 Wrocław
Polen

Sie können unsere Aktivitäten mit einer Spende unterstützen!

BPKOPLPW PKO BP 15 1020 5226 0000 6002 0220 0350

Für Zahlungen aus dem Ausland:
Swift/Bic: BPKOPLPW
IBAN: PL15102052260000600202200350

BANKANSCHRIFT

PKO BP Odział I we Wrocławiu
ul. Wita Stwosza 33/35
50-901 Wrocław

Für Zahlungen aus dem Ausland und virtuelle Adoptionen:

(Raiffeisenbank):

PL36 1750 1064 0000 0000 2257 6747 (Spenden in PLN)
PL17 1750 1064 0000 0000 2257 6798 (Spenden in EUR)


UNTERSTÜTZUNG!
Koszyk