Skip to content Skip to footer

Bienen – was Sie über sie wissen müssen

Bienen sind Insekten, die in unserem Ökosystem eine besondere Rolle spielen. Die Biene gehört zu den am härtesten arbeitenden Insekten auf unserem Planeten. Während sie von Blume zu Blume fliegt, überträgt sie Pollen, damit sich die Pflanzen, die unsere Ernährung dienen, vermehren können. Ohne die Bienen wäre die Welt eine völlig andere.

In Polen treffen wir am häufigsten auf die Honigbiene, obwohl es auch viele andere Gattungen dieses nützlichen Insekts gibt. Bienen sind für das reibungslose Funktionieren des Ökosystems unerlässlich, sie produzieren Honig und bestäuben Pflanzen. Eine Biene kann dank ihrer Flügel sich in die Luft erheben und fliegen. Ihre Flügel bestehen aus einer charakteristischen, transparenten Membrane.

Die meisten Menschen assoziieren das Wort Biene am meisten mit der Honigbiene, die in einem Bienenstock lebt. Eine sogenannte Bienenfamilie besteht aus einer Mutterbiene, 15-60.000 Arbeiterbienen und aus mehreren hundert bis tausend männlichen Drohnen. Die Aufgabe der Arbeiterbienen besteht hauptsächlich darin, den Bienenstock zu reinigen und Pollen und Nektar zu sammeln. Auf der anderen Seite haben männlichen Drohnen, die aus unbefruchteten Eiern schlüpfen, eine Fortpflanzungsfunktion. Ein Bienenschwarm wird immer von einer Königin angeführt, die auch die Eier legt. Sie wird oft Mutterbiene genannt, weil sie die einzige ist, die in einem Bienenstock Eier legen kann. Die Königin hat eine Lebenserwartung von bis zu 5 Jahren, eine Drohne lebt bis zu einem Jahr und die Arbeiterbiene erreicht nur ein Alter von 5 bis 6 Wochen.

Der größte Teil der Honigbienen-Populationen wird vom Menschen gezüchtet. Die Bienen bestäuben die Pflanzen, so dass Früchte und neue Pflanzen gedeihen können. Durch die Anwesenheit der Bienen produzieren Pflanzen viel mehr Samen und Früchte. Bienen haben je nach Gattung eine Körperlänge von 7-8 mm bis zu 16-18 mm. Und ihre Färbung kann schwarz, dunkelbraun, rot-orange und sogar gelb sein.

Viele Experten glauben, dass es die Bienen sind, die durch ihre harte Arbeit einen Drittel unserer Nahrung produzieren. Diese Insekten leisten also einen wesentlichen Beitrag zu unserer Ernährung. Sie ermöglichen das Pflanzenwachstum und das Entstehen von Obst und Gemüse. Und nicht zuletzt versorgen sie uns mit ihrem leckeren Honig. Durch die Bestäubung durch Insekten produziert eine Pflanze mehr Samen und somit wachsen größere Schoten und Früchte heran. Darüber hinaus müssen einige Kräuter und Gewürze bestäubt werden, um Früchte zu produzieren. Auch das Getreide und der Gemüseanbau erfordert die Arbeit der Bienen. Dank der Bienen können wir Honig, oder Gelée Royale genießen und ihren Wachs verarbeiten.

Dies sind jedoch nicht alle Vorteile, deren sich die Bienen rühmen können. Die Menschen verdanken ihnen auch viele Produkte, die in der Kosmetik verwendet werden, wie z.B. Macadamianuss-, Argan- und Lavendelöle. Nach Angaben der Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen – ONZ decken rund hundert Gattungen von Kulturpflanzen ca. 90% unseres Bedarfs an Lebensmitteln.